Heute die Zukunft bauen (oPEN Lab)

Das Projekt openLab demonstriert integrierte, partizipatorische und quartiersbezogene Ansätze, indem es drei Open Innovation Living Labs in Genk (Belgien), Pamplona (Spanien) und Tartu (Estland) entwickelt.

  • Der integrierte Ansatz kombiniert nachhaltiges Gebäudedesign, das auf den lokalen Kontext in Genk, Pamplona und Tartu zugeschnitten ist.
  • Der partizipatorische Ansatz basiert auf einem Konzept, bei dem Industrie, Behörden, Hochschulen und BewohnerInnen aus Genk, Pamplona und Tartu zusammenarbeiten.
  • Der Nachbarschaftsansatz ermöglicht eine Analyse, die zu Entwürfen und zur Umsetzung der optimalen Renovierungs- und Technologieansätze für einen dekarbonisierten Gebäudebestand führt.

oPEN Lab ist ein Projekt, das im Rahmen des Forschungs- und Innovationsprogramms Horizont 2020 der Europäischen Union finanziert wird. Unter der Koordination von VITO arbeiten 33 Partner aus 7 Ländern zusammen, um städtische Gebiete in ganz Europa neu zu beleben und den Übergang zu "Positive Energy Neighbourhoods" anzuführen. Die Aktivitäten finden an den drei Demonstrationsstandorten in Genk (Belgien), Pamplona (Spanien) und Tartu (Estland) statt.  

Das Steinbeis Europa Zentrum unterstützt als Projektpartner die Verbreitung und Kommunikation der Projektaktivitäten und Ergebnisse, im Rahmen von beispielsweise einer Projektwebseite, Social Media-Aktivitäten, Werbematerialien, Pressearbeit, Videoproduktion, Webseminaren, Workshops und Konferenzen.

Weitere Informationen:

  • Projektname Akronym: oPEN Lab 
  • Förderung: Europäische Kommission, H2020 
  • Förderbudget für das ganze Projekt alle Partner: 19,8 Mio. EUR 
  • Beteiligte Länder: Belgien, Deutschland, Estland, Griechenland, Niederlande, Spanien und Schweiz 
  • Projektlaufzeit: 10/2021 – 03/2026 

Kontaktieren Sie uns!

Gabi Kaiser
Kontaktieren Sie uns

Kontaktieren Sie uns!

Gabi Kaiser

Kundenreferenzen