Auf dem Weg zu nachhaltigen Lebensmittelsystemen in Städten (FUSILLI)

Ziel des EU-Projekts FUSILLI ist die Entwicklung und Umsetzung einer integrierten, systemischen Lebensmittelpolitik in den städtischen, stadtnahen und ländlichen Gebieten von 12 europäischen Städten. Im Mittelpunkt steht dabei die Entwicklung eines Living Labs in jeder Stadt, die als offene Innovations-Ökosysteme agieren sollen. Hier werden verschiedene Maßnahmen implementiert, die alle Stufen der Lebensmittelkette miteinschließen: von der Produktion und Verarbeitung, hin zu Vertrieb, Logistik und Konsum. Weiterhin werden Lebensmittelverschwendung und die politische Ebene adressiert.  

Über die so genannte FUSILLI Knowledge Community können die Städte bewährte Praktiken identifizieren und so innovative und personalisierte Maßnahmen umsetzen, wobei die Bürger in den Mittelpunkt des Prozesses gestellt werden. FUSILLI bezieht darüber hinaus alle wichtigen Akteure, Sektoren und geographische Ebenen mit ein.

Das Steinbeis Europa Zentrum unterstützt als Projektpartner die Kommunikationsaktivitäten und die Verbreitung und Verwertung der Projektergebnisse.

Weitere Informationen:

  • Projektname (Akronym): FUSILLI
  • Förderung: Europäische Kommission, Horizont 2020
  • Förderbudget für das ganze Projekt alle Partner: 12,8 Mio EUR
  • Beteiligte Länder: Dänemark, Deutschland, Finnland, Griechenland, Italien, Kroatien, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Portugal, Spanien, Türkei und Ukraine
  • Projektlaufzeit: 01/2021 – 12/2024

Kontaktieren Sie uns! Ihre Ansprechpartner

Dr. Dilay Kesten Erhart
Kontaktieren Sie uns

Kontaktieren Sie uns! Ihre Ansprechpartner

Dr. Dilay Kesten Erhart

Kundenreferenzen