Curevac AGZuschlag für den Impfstoff-Preis 2014 der Europäischen Kommission

Als ein weltweit führendes biopharmazeutisches, klinisch forschendes Unternehmen aus Tübingen, strebt Curevac danach, richtungsweisende Medikamente zu entwickeln, um das Leben von Menschen zu schützen und zu verbessern. Gegründet im Jahr 2000, blickt Curevac mittlerweile auf zwei Jahrzehnte Exzellenz in Wissenschaft und Produktion bei der Entwicklung neuartiger mRNA-basierter Behandlungsmethoden. Die mRNA fungiert dabei als Trägermolekül für den Bauplan verschiedenster Eiweiße mit deren Hilfe sich das körpereigene Immunsystem zur Bekämpfung von Infektionskrankheiten, Autoimmunerkrankungen und Krebs nutzen lässt. Curevac ist das weltweit erste Unternehmen, das mRNA erfolgreich für medizinische Zwecke zur Anwendung brachte. Es ist Ihnen gelungen mRNA, die lange Zeit als instabil galt, als therapeutisches Molekül zu nutzen. Das Tübinger Unternehmen leistete herausragende Pionierarbeit für das gesamte Forschungsfeld.

Zwei Millionen Euro für ‚Vaccine Prize‘ der Europäischen Kommission

Im März 2014 hatte das KMU den mit zwei Millionen dotierten ‚Vaccine Prize‘ der Europäischen Kommission gewonnen. Die EU hat den Preis ausgelobt mit dem Ziel, innovative Impfstofftechnologien zu finden, welche beim Transport und der Lagerung der Impfstoffe nicht mehr auf eine Kühlkette angewiesen sind. CureVac’s RNActive® Impfstofftechnologie, die auf dem Molekül Messenger RNA (mRNA) basiert, hat die Jury von ihrem Potential überzeugt.

Das Steinbeis Europa Zentrum hatte das KMU auf die Idee gebracht, sich für den Preis zu bewerben. Seit 2007 nutzt das Unternehmen die Dienstleistungen des Steinbeis Europa Zentrums im Bereich Technologietransfer und europäische Forschungsförderung. CureVac erhält regelmäßig relevante Informationen zu potenziellen Partnern für Forschung und Technologietransfer über die „Europäische Technologiebörse“ des Enterprise Europe Network. Darüber hinaus informiert das Steinbeis Europa Zentrum über Förderprogramme der EU, insbesondere zu Horizont 2020. In diesem Rahmen hat das Steinbeis Europa Zentrum CureVac im Jahr 2012 auf die Ausschreibung des Europäischen Impfpreises aufmerksam gemacht, worauf sich das Unternehmen sogleich bewarb und den Zuschlag erhalten hat.

 

Kontaktieren Sie uns! Ihre Ansprechpartner

Dr. Timo Strohäker
Kontaktieren Sie uns

Kontaktieren Sie uns! Ihre Ansprechpartner

Dr. Timo Strohäker

Kundenreferenzen