Ausschreibungen aus EU-geförderten IKT-Projekten

Folgende EU-geförderte IKT-Projekte sind gehalten, während ihrer Projektlaufzeit selbst Ausschreibungen durchzuführen. Auf diese Ausschreibungen können sich Interessierte aus den EU-Mitgliedstaaten und den assoziierten Staaten bewerben:

Smart Anything Everywhere Initiative

Die Smart Anything Everywhere Initiative (SAE) bietet Förderung und Unterstützung für KMU, die ihre Produkte und Services durch innovative digitale Technologien verbessern wollen. In der momentanen Phase liegt der Fokus auf:

  1. Cyberphysikalische und eingebettete Systeme (CPS)
  2. Angepasste Niedrigenergie-Rechenleistung CPS und IoT (CLEC)
  3. Organische und großflächige Elektronik (OLAE) und flexible tragbare Elektronik (FWE)
  4. Widening Digital Innovation Hubs

BOWI

Das BOWI-Projekt wird den Technologie- und Erfahrungstransfer von etablierten DIHs in reifen Regionen zu Entwicklungszentren in unterrepräsentierten Regionen sicherstellen. Dies wird durch direkte Finanzierung über Technologietransfer-Experimente (TTEs) erfolgen. Die Experimente werden in 2 Phasen - Pilot- und Erweiterungsphase - durchgeführt. Insgesamt werden 60 Experimente mit bis zu €60k pro Experiment druchgeführt.

DigiFed

Zuschüsse von bis zu 55.000 € sowie technische und geschäftliche Unterstützung für die Digitalisierung von Produkten und Services in Europa.

SmartEES2

Mit Zuschüssen von bis zu 100.000 € fördert das Programm die Beschleunigung technologischer Innovationen und unterstützt Unternehmen bei der Markteinführung, insbesondere bei der Integration flexibler elektronischer Komponenten bei Produkten und Services.

DIH4CPS

DIH4CPS fördert Experimente auf dem Gebiet der physikalischen und eingebetteten Cyber-Systeme. Das Konsortium jedes Experiments muss aus mindestens einem DIH bestehen, das derzeit im EC DIH-Katalog eingetragen ist (oder die Eintragung in den Katalog plant). Jedes Experiment kann bis zu 180.000 € erhalten.

SMART4ALL

SMART4ALL bildet ein umfangreiches Netzwerk von digitalen Innovationszentren zur Förderung der Technologie- und Unternehmensentwicklung in Süd-, Ost- und Mitteleuropa. Im Rahmen von neun offenen Ausschreibungen stellt das Projekt insgesamt 2,2 Millionen Euro zur Verfügung und unterstützt 88 grenzüberschreitende Anwendungsexperimente europäischer Konsortien.

  • Knowledge Transfer Experiments (KTE) 2nd Call: 01.03.2021-15.05.2021
  • Focused Technology Transfer Experiments (FTTE) 2nd Call: 01.06.2021-31.08.2021
  • Cross-domain Technology Transfer Experiments (CTTE) 2nd Call: 01.09.2021-30.11.2021
  • https://smart4all-project.eu/opencalls-apply-now/

HUBCAP

HUBCAP bietet eine zentrale Anlaufstelle für europäische KMU im Bereich Cyber-Physical Systems. Es baut auf sieben etablierten digitalen Innovationszentren (Digital Innovation Hubs, DIHs) in sieben europäischen Ländern auf, von denen jedes tief in sein regionales digitales Innovations-Ökosystem eingebettet ist und spezielles Fachwissen, experimentelle Fähigkeiten und gezieltes Wissen über Anwendungsbereiche im CPS-Engineering bereitstellt. Der erste von insgesamt drei Calls sieht einen Zuschuss von 1.000 € vor, um einzelnen KMU zu helfen, bestehende CPS- und MBD-Tools in die HUBCAP-Kollaborationsplattform zu integrieren.

Weitere Ausschreibungen:

Diese Ausschreibungen sind auf dem Participant Portal der Europäischen Kommission unter Competitive calls and calls for third parties zu finden.

Name des Förderprogramms

Budget

Budget ist noch nicht bekannt

Abgabe

31.12.2021

Kontaktieren Sie uns! Ihre Ansprechpartner

Alexandra Fezer
Dr. Meike Reimann
Kontaktieren Sie uns

Kontaktieren Sie uns! Ihre Ansprechpartner

Alexandra Fezer
Dr. Meike Reimann

Kundenreferenzen